PRIIPs, KID & MiFID Factsheets automatisiert erstellen

EasyKID pro - Cleverer Baukasten für alle Wertpapierdokumente

18.04.16

MiFID, IMD, KID, KIID, VIP, PIB, PRIPs: Viele Abkürzungen, die für die Finanzmarktregulierung sorgen sollen. Das EU-Parlament und der EU-Ministerrat haben sich nun auf ein weiteres Akronym für die Finanzmarktregulierung geeinigt: PRIIPs (Packaged Retail and Insurance-based Investment Prodcuts). Wenn Ende 2016 in der EU die neue Verordnung für so genannte regulatorische Anlageprodukte in Kraft tritt, müssen Banken durch die neue PRIIP-Richtlinie für zahlreiche Finanzprodukte einheitliche und genau spezifizierte Basisinformationen in Form von Factsheets veröffentlichen, die die Anleger über wesentliche Merkmale wie Risiken und Kosten in Kenntnis setzen. ARIVA.DE hat die modular aufgebaute Software 'EasyKID pro' weiterentwickelt, mit der Emittenten ganz einfach automatisiert u.a. PRIIPs, KIDs und MiFID Factsheets erstellen können.

Infomaterial

 

PRIIPs, KID & MiFID Factsheets können mühelos mit dem EasyKID pro erstellen

Das neue Tool dient primär der automatisierten Erstellen von jeglichen Bankdokumenten. Ob PIB, PRIIP, UCITS-/ Fonds- KID, OTC, MiFID Factsheets oder Sales-Dokumente. Jegliche Factsheets und Infosheets lassen sich mit einer Realtime-Aufbereitung standardisiert und einfach erstellen. Unterstützt wird die Erstellung durch einen revisionssicheren Freigabeprozess.

Die Software ist dabei hoch komplex: Es lassen sich nicht nur zahlreiche auf dem Markt angebotene Anlageinstrumente in all ihren Varianten abbilden, sondern es können auch kundenspezifische Besonderheiten berücksichtigt werden, das Rechtemanagement ist fein gliederbar und alle relevanten Vorgänge werden exakt dokumentiert. Der Anwender bekommt von dieser Komplexität jedoch vergleichsweise wenig mit, denn ein großer Vorteil der Software besteht darin, dass auch ohne Programmierkenntnisse Dokumentvorlagen erstellt werden können.

 

Verschiedene Freigabeebenen bei der Erstellung von Factsheets

Die neue Software zum Erstellen von PRIIP-, KID- und MiFID-Factsheets teilt sich in eine Freigabeebene, in der allgemeine Einstellungen vorgenommen und Abläufe verwaltet werden, und eine Arbeitsebene, in der die eigentlichen Templates angelegt und bearbeitet werden, auf. Diese Templates sind nichts anderes als Vorlagen, die alle Texte, Tabellen und sonstige Inhalte des späteren Basisinformationsblatts unabhängig von Basiswert, Kuponhöhe oder Schwellenwert bereits enthalten. Bei Abruf eines konkreten Dokuments wird das für dieses (regulatorische) Finanzprodukt angelegte Template mit den entsprechenden Stammdaten aus der Datenbank gefüllt und ein Basisinformationsblatt erzeugt.

Infomaterial

 

PRIIP-Erstellung nach DDV-Norm

Da die neue PRIIP-Richtlinie zahlreiche und zudem stark heterogene Finanzprodukte erfasst, wurden bereits bei der Entwicklung der Software verschiedene Produkttypen berücksichtigt. Die Templates, die sich an der DDV-Norm orientieren, ist in der neuen Software durch drei Merkmale charakterisiert:

  1. Was für ein Dokument soll erzeugt werden? (KID oder herkömmliches Produktinformationsblatt)
  2. Welcher Produkttyp wird beschrieben? (z.B. Discountzertifikat oder Bonuszertifikat)
  3. In welchem Lebenszyklus befindet sich das Produkt? (noch in Zeichnung oder bereits im Handel am Sekundärmarkt)

 

PRIIPs, KID & MiFID Factsheets automatisiert mittels Einzel-Bausteine erstellen

Ein Template kann in beliebig vielen Versionen existieren, denn jedes Template wird für einen bestimmten Emittenten und eine bestimmte Region einzeln gespeichert. Zusammengesetzt werden die Templates aus einzelnen Bausteinen. Die allgemeine Produktbeschreibung, die Szenario-Rechnung, die Angaben zu Preis bestimmenden Faktoren oder der Hinweis auf das Emittentenrisiko sind Beispiele für Bausteine, aus denen ein Template bestehen kann. Auch jeder einzelne Baustein hat bestimmte Merkmale und wird thematisch eingeordnet. So können Bausteine beispielsweise auf die Anwendung in Templates eines einzigen Emittenten beschränkt werden. EasyKID pro von ARIVA.DE gleicht somit einem großen Baukasten, mit dem sich die gewünschten Dokumentvorlagen flexibel, egal ob als PIB, PRIIP, UCITS-/ Fonds-KID, OTC, MiFID Factsheets oder Sales-Dokument, zusammenstellen lassen.

Berechnungen sind in einem Basisinformationsblatt natürlich unabdingbar. Deswegen werden in fast jedem Baustein auch Variablen benötigt, die später bei der Erstellung des Factsheets durch die jeweiligen Werte des Produktes ersetzt werden.

Über der Arbeitsebene, in der die Bausteine und Templates angelegt und bearbeitet werden, steht die Verwaltungs- und Freigabeebene. Dort werden unter anderem die Zugriffs- und Freigaberechte organisiert.

Infomaterial

 

Zusatznutzen ARIVA.DE EasyKID Beraterservice-Portal

Selbstverständlich sammelt ARIVA.DE durch seinen PRIIP-Service auch alle notwendigen Emittenten-PRIIPs im Primär- und Sekundärmarkt. Freiwillige Prozess-Zertifzierungen und Bankenanforderungen gemäß MaRisk bzw. §25a KWG werden natürlich auch im PRIIP-Kontext weiterhin unterstützt. Von der gesetzlichen Archivierungspflicht bis hin zur OTC-Erstellung finden Sie alle notwendigen Dokumente und Tools in EasyKID pro.

 

Hintergrund: Neue PRIIP-Richtlinie ab 31.12.2016

Ab dem 31.12.2016 müssen Banken in der EU für so genannte verpackte Anlageprodukte (Packaged Retail and Insurance-based Investment Products, kurz PRIIPs) sowie für Versicherungsanlageprodukte (Insurance Mediation Directive oder IMD-2) einheitliche und genau spezifizierte Basisinformationen in Form von Factsheets veröffentlichen. Als „verpackt“ gelten Produkte, die das Geld der Kunden indirekt am Kapitalmarkt anlegen oder deren Rückzahlungsanspruch an die Wertentwicklung bestimmter Referenzwerte gekoppelt ist. Das zu veröffentlichende Basisinformationsblatt wird als Key Information Document (KID) bezeichnet. Es enthält Angaben zu den wichtigsten Merkmalen des Produkts, insbesondere zu den Risiken und Kosten.

Infomaterial

Der direkte Kontakt zu uns

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Nachricht:

  +49 (0) 431 971080

  anfrage@ariva.de